Show-Wettkampf 2018

Am Samstag Abend wurde zum ersten Mal im Rahmen der Finalwettkämpfe Luftgewehr und Pistole ein Show-Wettkampf ausgetragen. Dabei traten zwölf 3er Teams aus der Ostschweiz, aus dem Kanton Zürich, dem Glarnerland und dem Vorarlberg gegeneinander an.

Bereits in der ersten Runde gab es sehr spannende Paarungen, so gewann Neckertal gegen Bischofszell mit nur 0.4 Punkten Vorsprung, Feld-Meilen unterlag Zürich mit einer Differenz von 0.5 Punkten und Gossau bezwang Gossau mit dem Minimalvorsprung von 0.1 Punkten. Den beiden Ebnat-Kappler Teams war kein Glück beschieden. Die Oldstars unterlagen Hard deutlich und den Youngstars fehlten gegen Gais nur 0.7 Punkte für den Einzug in die nächste Runde.

In der zweiten Runde bezwangen die Vorarlberger aus Hard Neckertal klar. Gais holte sich mit einem Punkt Vorsprung auf Zürich den Platz in der Finalrunde und Gossau konnte Glarnerland souverän auf Distanz halten.

In der Finalrunde zeigte Gossau schon früh seine Stärke, Gais und Hard lieferten sich aber einen spannenden Kampf um die Ehrenplätze. Schliesslich entschied ein Shoot-Off zugunsten von Hard. Gossau zog souverän durch und sicherte sich mit einem Vorsprung von 12.9 Punkten den Sieg im Show-Wettkampf und durfte damit die Siegprämie einstreichen - Herzliche Gratulation!

Hier noch ein paar wenige Bilder.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Rangliste Showwettkampf.pdf)Rangliste Showwettkampf.pdf[ ]56 kB

Volltreffer gelandet

Die Ostschweizer Finalwettkämpfe Gewehr und Pistole über die Distanz von 10 Metern finden vom 26. bis 28. Januar 2018 in Ebnat-Kappel statt. Die Luftgewehrschützen Ebnat-Kappel organisieren die Wettkämpfe, welche Spannung und Nervenkitzel garantieren. Mit der Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg als Hauptsponsor landeten die Sportschützen den ersten Volltreffer.

 
Foto: Urban Koller, Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg unterzeichnet den Sponsoringvertrag mit den OK-Vertretern Robert Menzi (Sponsoring) und Petra Hollenstein (OK-Präsidentin). 

Sportschützen nehmen in erster Linie den Spass ins Visier. Im sportlichen Wettkampf kämpfen sie mit anderen Sportlerinnen und Sportlern darum, wer die Schüsse am nächsten ins Zentrum platziert. Einst galt die 10 als bester Schuss. Heute ist ein Volltreffer satte 10.9 Punkte wert. Am diesjährigen Weltcup-Finale hat eine Iranerin im Vorprogramm 422.3 Punkte erzielt. Die OK-Präsidentin der Finalwettkämpfe, Petra Hollenstein gibt zu: «Der Ostschweizer Rekord bei den Frauen von Andrea Brühlmann liegt mit 414.3 Punkten etwas tiefer – aber das Niveau im Ostschweizerischen Sportschützenverband ist über alle Kategorien hoch.»

Beste Bedingungen
Das Organisationskomitee setzt alles daran, beste Bedingungen für die Sportlerinnen und Sportler zu bieten. In der Schafbüchelturnhalle wird eine temporäre Schiessanlage aufgebaut. Die Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg macht die Durchführung der Wettkämpfe als Hauptsponsor überhaupt erst möglich. Die Sportschützen werden aber auch von zahlreichen weiteren Firmen aus dem Toggenburg unterstützt.

Sportschiessen fasziniert
Sportschiessen fasziniert! Die OK-Präsidentin Petra Hollenstein rät: «Reservieren Sie sich das Wochenende vom 26. bis 28. Januar 2018 in der Agenda und erleben Sie eine Extraportion Spannung und Nervenkitzel.» Am Samstagabend findet ein Show-Wettkampf mit Raclette-Plausch statt. Dabei werden alle Zuschauer Zuschauer auf ihre Kosten kommen.